Woche für das Leben, Ausstellung vom 18.-25. 4. 2021

Ökumenische Ausstellung “Leben im Sterben – Sterben im Leben” in St. Mariä Himmelfahrt, Grefrath, 18.-25. April 2021

Ein Andachtsvideo zur Ausstellung mit Bettina Straetmanns und Almuth Koch-Torjuul finden Sie hier.

 

Die Corona-Pandemie mit all ihren Auswirkungen hat das Thema des Sterbens näher gerückt. An diesem Wochenende findet in Berlin eine von Bundespräsident Frank Waltet Steinmeier initiierte zentrale  Gedenkfeier für die Todesopfer in der Corona-Pandemie statt. Auch in unserer Umgebung sind Menschen erkrankt, manche gestorben und wir durchleben Ängste und Ungewissheit auf vielen Ebenen.

Wie gehen wir damit um? Was macht uns Mut und was ist das Leben, nach dem wir uns sehnen? Eine Ausstellung im Rahmen der ökumenischen ‚Woche für das Leben‘ zeigt in Texten, Fundstücken und künstlerischen Darstellungen, die dazu eingereicht wurden, verschiedene Zugänge zum Thema. Sie kann in der Woche vom 18.-25.4. tagsüber von 10-18.00 Uhr in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Grefrath besucht werden.

Kontakt:

Bettina Straetmanns, Telefon 9910440

Almuth Koch-Torjuul, Telefon 02234 57536

 

Kollekte geht auch online

Das Ausfallen der Kollekten reißt tiefe Lücken!

Dass seit Monaten die Teilnehmerzahl bei den Gottesdiensten geringer ist als sonst, ist schmerzlich für alle Gemeinden. Dass dabei aber nebenbei auch dringend gebrauchte Kollekteneinnahmen entfallen, ist vielen gar nicht bewusst. Das Problem: Wichtige Arbeitsfelder der Kirche verlieren Mittel. Darunter vielfach Organisationen, die sich für die Schwächsten in der Gesellschaft einsetzen, wie es z.B. unser eigener Sozialdienst tut.

Etwas in die landeskirchliche Kollekte zu geben, geht aber auch in Zeiten der Corona-Pandemie: online über das Spendenportal der KD-Bank. Bezahlt wird per Paypal oder Kreditkarte.

Wenn Sie spenden wollen, öffnen Sie bitte diesen Link:

https://www.kd-onlinespende.de/organisation/ev-kirche-im-rheinland/display/frame.html

Scrollen Sie auf der sich öffnenden Seite nach unten und wählen Sie den gewünschten Sonn- oder Feiertag aus.  Sie finden dort eine Kurzbeschreibung des geförderten Projekts und eine Eingabefeld für Ihre Spende.

Bitte beachten Sie:

Kollekten und Spenden sind ein wesentlicher Baustein für die Finanzierung unseres Ev. Sozialdienstes. Auch hier fehlen nun Mittel. Sie können durch eine Spende auf unser Gemeindekonto helfen:  Ev. Kirchengemeinde Frechen, Kreissparkasse Köln, IBAN: DE97 3705 02990149 282637, Stichwort:  Ev. Sozialdienst

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Nach oben