Stiftungsforum 18.01.2017

Stiftungsforum

“Die Reformierte Gemeinde in Frechen und ihre Bedeutung vor dem Hintergrund der Rheinischen Kirchengeschichte”

Referent: Prof. Dr. Andreas Mühling, Trier – Professor für Evangelische Kirchengeschichte und Leiter des Ökumenischen Institutes für interreligiösen Dialog an der Universität Trier, Hochschulpfarrer der Universität Trier, Leiter der EKD-Kommission “Reformierte Bekenntnisschriften”, Vorsitzender des Vereins für Rheinische Kirchengeschichte

Die “Reformierte Gemeinde zu Frechen” war um 1610 eine von etwa 85 evangelischen Gemeinden im Herzogtum Jülich, ganz nah vor den Toren der Reichs- und Bischofsstadt Köln. Wie muss man sich die Bedingungen vorstellen, unter denen diese Gemeinden lebten? Was war das Typische und was das Besondere der Frechener Situation? Zu diesen und ähnlichen Fragen wird der Hochschullehrer und evangelische Pfarrer Professor Dr. Andreas Mühling auf allgemeinverständliche Weise Auskunft geben.

Im Anschluss an den Vortrag ist Gelegenheit zur Diskussion. Danach sind Sie eingeladen, den Abend mit Gesprächen bei Wein, Wasser oder Kölsch ausklingen zu lassen.

Mittwoch, den 18. Januar 2017 – 19:30 Uhr – Ev. Gemeindezentrum Frechen – Eintritt frei

Stiftungsforum 16.11.2016

Stiftungsforum

“Brot oder Politik” – wie politisch ist Brot für die Welt

Referent: Ulrich Christenn, Diakonie Reinland-Westfalen-Lippe

An diesem Abend ist die Arbeit von “Brot für die Welt” im Spannungsfeld von humanitärer Hilfe und politischem Engagement Thema. Als Referent wurde Pfarrer Ulrich Christenn von der Stabsstelle für Kommunikation der Diakonie Reinland-Westfalen-Lippe in Düsseldorf gewonnen.

Mittwoch, den 16. November 2016 - 20:00 Uhr – Ev. Gemeindezentrum Frechen – Eintritt frei

Plakat Stiftungsfor#127B1D7

Stiftungsforum 04.11.2015

Stiftungsforum

Pionierinnen im Pfarramt

Referentin: Hannelore Häusler, Pfarrerin und Superintendentin i. R.

Frau Häusler hat als Studentin, als Vikarin und junge Pastorin die Zeit vor und nach der Gleichstellung miterlebt. Sie hat als  erste Superintendentin der Rheinischen Kirche unseren Kirchenkreis und unsere Landeskirche mit geprägt.

Wir fragen sie nach den Erfahrungen von damals und  wollen wissen,  wie sich aus ihrer Sicht das Pfarrbild durch die Öffnung des ordinierten Amtes für die Frauen verändert hat.

Vor und nach dem Vortrag kann die landeskirchliche Ausstellung angesehen werden.

Mittwoch, den 04. November 2015 - 20:00 Uhr – Ev. Gemeindezentrum Frechen – Eintritt frei

Plakat Stiftungsforu#F9155D

Stiftungsforum 16.09.2015

Stiftungsforum

Die neuen arabischen Frauen

Referentin: Dr. Gabi Kratochwil

Die in Frechen lebende Islamwissenschaftlerin und Expertin für interkulturelle Kommunikation Frau Dr. Gabi Kratochwil wird über die “neuen Frauen” in den arabischen Ländern sprechen, denen sie auch ein Buch gewidmet hat. Für ihre interkulturelle Arbeit ist Frau Dr. Kratochwil in diesem Jahr in Mumbai mit dem World Women Leadership Achievement Award ausgezeichnet worden.

Mittwoch, den 16. September 2015 – 20:00 Uhr – Ev. Gemeindezentrum Frechen – Eintritt frei

Plakat Stiftungsforu#EAF583

Stiftungsforum

Stiftungsforum

Palmöl – Fluch oder Segen?

am Mittwoch, dem 29. Oktober 2014 um 20 Uhr im Gemeindesaal

mit Friedel Hütz-Adams vom Siegburger Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene

Der Eintritt ist frei.

Palmöl ist das meistgenutzte Pflanzenöl der Welt. Es steckt in der Fertigpizza, im Speiseeis, im Lippenstift, Waschpulver, in Lacken und im Autotank. Seine Vorteile führen zu immer intensiverem Anbau von Ölpalmen. Dafür werden in Südostasien zunehmend Regenwälder abgeholzt – zu Lasten der Umwelt und der dort wohnenden Menschen, die nicht selten brutal von ihrem Land vertrieben werden.

 

Stiftungsforum

Stiftungsforum

Wem gehört das Heilige Land?

Referent: Dr. Johannes Friedrich

Im Heiligen Land sind die drei “abrahamitischen” Religionen Judentum, Christentum und Islam beheimatet. Heute wird das Heilige Land und vor allem werden die religiösen Stätten von vielen beansprucht. Konflikte gibt es zuhauf und erscheinen wie der Israel-Palästina Konflikt als unlösbar.

Wem gehört nun das Heilige Land? Als früherer Propst in Jerusalem und heute Nahostbeauftragter der EKD ist Johannes Friedrich zu einer Antwort prädestiniert.

Mittwoch, den 14. Mai 2014 – 20:00 Uhr – Ev. Gemeindezentrum Frechen – Eintritt frei

Dr. Johannes Friedrich
Pfarrer i. R.

  • Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern von 1999 bis 2011
  • Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands von 2005 bis 2011
  • Propst der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache zu Jerusalem von 1985 bis 1991
  • Nahostbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Herausgeber des Chrismon

Wem gehört das Hl Land 14 5 2014 Frechen Köln

Stiftungsforum

Stiftungsforum

…nicht vom Geld allein?

Referent: Dr. Lars Tutt, Finanzdezernent der Ev. Kirche im Rheinland

Frechen – Das Verhältnis von Kirche und Geld ist in jüngster Zeit erneut in den Fokus
des öffentlichen Interesse gerückt. Vorgänge wie die im katholischen Bistum Limburg,
aber auch die von der Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland Anfang dieses
Jahres beschlossenen Ausgabenkürzungen erregen Kritik und Argwohn: Können die
Kirchen mit Geld richtig umgehen? Woher beziehen sie überhaupt ihre Mittel, und wer
kontrolliert, was sie damit machen?
Um Antworten auf solche Fragen aus evangelischer Sicht geht es beim Stiftungsform
der Frechener Stiftung „Türen zum Nächsten“am Mittwoch, 2. April 2014, um 20.00 Uhr
im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche an der Hauptstraße  209. Referent ist Dr.
Lars Tutt, Leitender Finanzdezernent im Kirchenamt der Evangelischen Kirche im
Rheinland, Düsseldorf. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Mittwoch, den 2.April 2014 – 20:00 Uhr – Ev. Gemeindezentrum Frechen – Eintritt frei